Entwicklungsziele/Handlungsziele

Entwicklungsziel 1: Der Demographische Wandel im Landkreis Dingolfing-Landau wird interkommunal, generationenverbindend und interkulturell aktiv gestaltet; Bildung und gesellschaftliche Teilhabe ist für alle Bevölkerungsgruppen gesichert.

Projekt- und prozessbezogene Handlungsziele:

HZ 1.1 Bewusstsein für den demographischen Wandel und Anpassungsstrukturen z. B. in Form von Plätzen in öffentlichen Räumen schaffen

HZ 1.2 Unterstützung und Förderung ehrenamtlichen Engagements

HZ 1.3 Sicherung und Stärkung des Bildungsstandortes, angefangen in der frühkindlichen Bildung.

HZ 1.4 Schaffung einer Willkommenskultur durch Information, Spracherwerb & Begegnung

HZ 1.5 Stärkung der Betreuung der Jugendlichen in ländlichen Räumen durch interkommunale Zusammenarbeit

HZ 1.6 Sicherung und Stärkung des Vereinslebens als sozialer Bezugspunkt in ländlichen Räumen durch vereinsübergreifende Zusammenarbeit.

HZ 1.7 Revitalisierung nach der Pandemie.

Entwicklungsziel 2: Die Förderung eines nachhaltigen Tourismus verbindet sich mit Erhalt und Entwicklung unserer landwirtschaftlich geprägten Kulturlandschaft und regionaler Wertschöpfung auch in Verbindung mit dem Projekt „Beste Gegend“.

Projekt- und prozessbezogene Handlungsziele:

HZ 2.1 Verstärkung der regionalen Identität nach innen und außen

HZ 2.2 Unterstützung und Imageaufwertung von Land- und Forstwirtschaft

HZ 2.3 Vernetzung des touristischen und kulturellen Angebotes

HZ 2.4 Erlebbarmachung archäologischer Schätze, Exponaten und Zeitzeugen der Vergangenheit für Tourismus und künftige Generationen

HZ 2.5 Revitalisierung nach der Pandemie

Entwicklungsziel 3: Politik, Wirtschaft und Gesellschaft schaffen gemeinsam die für erfolgreiches, ethisch und ökologisch verantwortliches Unternehmertum nötigen Rahmenbedingungen in Infrastruktur, Innovation, Daseinsvorsorge und Gemeinwesen.

Projekt- und prozessbezogene Handlungsziele:

HZ 3.1 Sicherung der Leistungsfähigkeit sowie Innovationskraft des Wirtschaftsstandortes

HZ 3.2 Beitrag zur Fachkräftesicherung und Imageaufwertung von Mangelberufen

HZ 3.3 Förderung von regionalen Netzwerken und nachhaltigen Wirtschaftskreisläufen

HZ 3.4 Revitalisierung nach Pandemie

Entwicklungsziel 4: Der Erhalt unserer natürlichen Ressourcen und Lebensgrundlagen, Schutz und Erlebnis unserer Naturschätze sind Grundlage für Landwirtschaft, Wirtschaft, Tourismus und Lebensqualität gleichermaßen. Ein entsprechend verantwortlicher regionaler Beitrag zur Energiewende sowie Anpassungsstrategien an den Klimawandel sichern ein attraktives Lebensumfeld und eröffnen neue Wertschöpfungspotentiale.

Projekt- und prozessbezogene Handlungsziele:

HZ 4.1 Koordinierung der Energiewende durch Bündelung der Kräfte und Öffentlichkeitsarbeit

HZ 4.2 Unterstützung ressourcenschonender Strukturen, Initiativen & Projekte

HZ 4.3 Erlebbarkeit und Schutz der örtlichen Naturlandschaft gehen Hand in Hand

HZ 4.4 Revitalisierung nach Pandemie